Unser Team

Hubert Langheinz Kältetechnik
Lohmühle 4
72181 Starzach

Germany
Fon: +49 7483 912739 0
Fax: +49 7483 912739 5

Kontaktformular

Bürozeiten:

Montag bis Freitag vormittags:

8:00 - 12:30 Uhr

Montag, Dienstag und Donnerstag nachmittags:

13:30 - 16:00 Uhr

Wir wünschen Ihnen schöne Weihnachtsfeiertage

und einen guten Rutsch ins Jahr 2017!

E-Mail*
Vorname
Nachname
... alles für Ihre Teigkühlung
... alles für Ihre Teigkühlung

Eiswasseranlagen für die Backindustrie

Eiswasseranlage ESA6-S und ESA8-S zur industriellen Trinkwasserabkühlung.

 

Beschreibung:

 

  • Die Eiswasseranlage ist nach Industriestandard und IFS aufgebaut
    und montiert
  • Kompakter Eisspeicherbehälter innen und außen, sowie alle mit Wasser
    in Berührung kommenden Teile in Edelstahl
  • Verdampferplatten stehend im Behälter montiert, optimale Strömungsführung für höchste Abschmelzleistungen
  • Doppelte Sicherheit durch außenliegenden Trinkwasserwärmetauscher
    aus Edelstahl
  • Wasserladepumpe, Wärmetauscher und Elektroschaltschrank gut zugänglich auf stabilen Konsolen montiert mit Edelstahlverkleidung zum Schutz von Isolierung und Leitungen
  • Leitungsinstallation nach IFS in Edelstahlgitterrinnen
  • Hygiene-Edelstahlschaltschrank mit abgeschrägtem Aufsatz; Fabrikat Rittal
  • Stabiler Ramm- und Anfahrschutz aus Edelstahl
  • Höhenverstellbare Maschinenfüße aus korrosionsfreiem Material


Die Eiswasseranlage der Serie ESA ist für den Einsatz in Groß- und Industriebetrieben konzipiert. Je nach Produktionsprofil und Anforderungen wird sie für jeden einzelnen Betrieb individuell berechnet. Diese Hochleistungsanlage arbeitet im Durchlaufsystem und bietet deshalb die besten Voraussetzungen für optimale Hygiene im Lebensmittel- und Trinkwasserbereich. Die Eiswasseranlage besteht im Wesentlichen aus 3 Hauptkomponenten:

1. Die Kältemaschine wird leistungsmäßig so dimensioniert, dass sie die gesamte, an einem Produktionstag anfallende Wärmemenge des abzukühlenden Wassers während einer Laufzeit von ca.20 Stunden entzieht und über den Kondensator an die Umgebung abführen kann.

2. Der Kälte- Energiespeicher besteht aus einem isolierten Behälter, in den Verdampferplatten aus Edelstahl eingebaut sind. Dieser Behälter wird einmalig mit dem so genannten Prozesswasser aufgefüllt. Dieses Wasser zirkuliert in einem separaten Kreislauf und kommt mit dem abzukühlenden Trinkwasser nicht in Kontakt. Die im Prozesswasser eingetauchten Verdampferplatten werden von der Kältemaschine soweit abgekühlt, bis sich auf den Platten eine Eisbank mit sehr hoher Energiedichte gebildet hat. In dieser Eisschicht, die den eigentlichen Energiespeicher darstellt, ist eine sehr große Energiemenge eingelagert, die in sehr kurzer Zeit abgerufen werden kann. Mit diesem System können sehr hohe Energiespitzen abgedeckt werden ohne das Stromnetz zu belasten.

3. Die Wasserabkühlmechanik besteht aus einem Hochleistungs-Edelstahl-Plattenwärmetauscher. Primärseitig wird der Wärmetauscher während der Schüttphase mit dem abzukühlenden Trinkwasser durchströmt und wird sekundär mittels einer Ladepumpe mit dem +0,5°C kalten Prozesswasser beaufschlagt. Das Gegenstromprinzip des Plattenwärmetauschers gewährleistet eine stabil tiefe Temperatur des zu schüttenden Trinkwassers von +1°C, die zur Teigbereitung zur Verfügung stehen.


Dieses System, das durch die jeweils einzelnen fein aufeinander abgestimmten Komponenten ein Höchstmaß an Energieeffizienz und Zuverlässigkeit der Temperaturstabilität gewährleistet, ist Ihr Garant für eine zuverlässig gleichbleibend hohe Qualität Ihrer Produkte.

Prospekt ESA.pdf
PDF-Dokument [106.3 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hubert Langheinz Kältetechnik 2016